Freitag, 16. September 2011

Jung, deutsch und auf dem Weg nach ganz oben!

Leute, die in den letzten Jahren sich für den deutschen Underground - HipHop intressiert haben oder öfter mal die Juice lasen oder auf eines der großen Festivals gegangen sind, haben gewusst, dass es nur eine Frage der Zeit sein kann bis Casper den Durchbruch schafft. Die Chartplatzierung mit Platz 1 gab der Szene Recht und Casper die gebührende Anerkennung für seinen hart erarbeiteten Weg nach oben. Jeder weiss nun, wer Casper ist und was er für Musik macht - auch die Bravo ;D


Viele Kritiker haben das Album im Vorfeld bzw. in der Woche der Veröffentlichung gelobt. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten ... leider :/ Aber die schlechten Kritiken waren meist totaler Schwachsinn, weil diese so genannten Journalisten ihre Hausaufgaben nämlich nicht gemacht haben. Gegen konstruktive Kritik hat keiner was, weil man damit arbeiten kann, also die Chance hat es beim nächsten Mal besser zu machen. Alles andere ist gequirlte Scheiße und gehört in die Tonne getreten (sorry für die Ausdrucksweise, aber haltlose Anschuldigungen/Beleidigungen machen mich einfach nur wütend). Ein Beispiel hierfür ist ein Artikel auf Welt online!!! (hätte nie gedacht, dass die schlechte Journalisten haben) *Augen rollen*

Casper hat mit seiner Musik ein neues Genre im Bereich Rap-Musik geschaffen. Und typischerweise versuchen ihn viele in eine Schupplade zu stecken - doch in welche?   Laut Popcorn ist Casper neuerdings ein Rüpelrapper!? Ich wusste im ersten Moment nicht, ob ich entsetzt über diese Aussage sein sollte O_o oder mich vor Lachen auf dem Boden wälzen sollte XD
XOXO Sabsi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen